Ich mag keine Pilze! Das ist schon immer so gewesen! Wenn ich Pilze gegessen habe, dann in einer Suppe püriert oder auf Pizza, wo sowieso alles weich ist. Den Geschmack von Pilzen finde ich schon grenzwertig, doch vor allem ist es die Konsistenz. Sobald Pilze mit Hitze in Berührung kommen – meist durch Anbraten – werden sie wabbelig und ich bin raus! Doch sonst esse ich so ziemlich alles an Gemüse, egal welche Konsistenz es hat, solange es lecker ist.

Ich habe neulich irgendwo gelesen, dass nach der Umstellung hin zu einer pflanzlichen Ernährung und vor allem wenn man Geschmacksverstärker wie Salz und Zucker reduziert bzw. ganz weglässt, die Geschmacksknospen sich gewissermaßen erholen. Dann soll man versuchen, Dinge, die man zuvor nicht mochte, mal wieder zu probieren und bei vielen Leuten war es wohl auch schon so, dass sie mit einmal Dinge gerne mochten, die sie vorher des Geschmacks wegen niemals gegessen hätten.

Mit dieser Überlegung im Hinterkopf wollte ich nun den Selbstversuch starten. Da Pilze ja bekanntlicherweise eines der wenigen pflanzlichen Lebensmittel sind, in denen Vitamin B12 enthalten ist und über sie auch Vitamin D aufgenommen werden kann, habe ich mir schon länger überlegt, Pilzen noch eine Chance zu geben. Also kaufte ich mir eine Packung frischer brauner Champignons und kreierte folgendes Rezept.

Und eins verrate ich schonmal vorab: Der Geschmack der Pilze hat ihre weiche Konsistenz völlig wettgemacht, ich habe drei volle Teller von diesem super leckeren Gericht gegessen und war danach vollgefressen und glücklich 🙂

Penne mit grünem Spargel und Champignons

Penne mit grünem Spargel und Champignons
Yields 4
Ein frühlingsfrisches Pastagericht
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
15 min
Total Time
25 min
Prep Time
10 min
Cook Time
15 min
Total Time
25 min
Ingredients
  1. 500g Penne
  2. 500g grüner Spargel
  3. 1 Zwiebel
  4. 1 rote Paprika
  5. 1 Schale Champignons nach Wahl (ich habe die braunen genommen)
  6. etwas Gemüsebrühe
  7. etwas vegane Butter oder Margarine
  8. Küchenkräuter (ich habe eine halbe Packung einer fertigen TK-8-Kräutermischung verwendet)
  9. Pfeffer
  10. Knoblauchpulver
  11. Saft einer halben Zitrone
Instructions
  1. Nudeln kochen (Packungsanleitung beachten).
  2. Die holzigen Enden des Spargels abschneiden und den Spargel diagonal in Stücke schneiden. Zwiebel und Paprika in Würfel schneiden. Pilze in Scheiben schneiden.
  3. In einer großen Pfanne den Rand etwa fingerdick mit Gemüsebrühe bedecken und zum Kochen bringen. Spargel, Zwiebelwürfel und Paprika in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 5-8 Minuten dünsten.
  4. 1 TL Butter oder Margarine in einer kleinen Pfanne schmelzen lassen und Pilze anbraten.
  5. Kurz bevor die Nudeln al dente sind diese und ca. 150-200ml des Nudelwassers in die große Pfanne geben und alles durchschmischen. Kräutermischung untermischen und alles mit Pfeffer und Knoblauchpulver abschmecken. Zitrone pber der Pfanne auspressen.
  6. Nudeln auf Teller geben und einige Pilzscheiben und zerlassene Butter/Margarine aus der Pfanne darauf verteilen.
Healthy Vegan Life http://www.healthyveganlife.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Post Navigation