Einige wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass Vegetarier nicht nur ein geringeres Risiko haben, unter den sogenannten Zivilisationskrankheiten wie z.B. Krebs, Diabetes Typ II oder Herzinfarkten zu leiden, sondern auch eine bessere Mundgesundheit haben. So haben sich vegetarisch ernährende Menschen weniger Probleme z.B. mit Zahnfleischbluten, -entzündungen und Karies.

Es mag zunächst vermutet werden, dass Vegetarier nicht nur bezüglich ihrer Ernährung gesundheitsbewusster sind, sondern auch in Hinblick auf andere Lebensbereiche. Deshalb legen Sie eventuell auch größeren Wert auf Dentalhygiene, putzen also ihre Zähne gewissenhafter, gehen häufiger zum Zahnarzt und benutzen Zahnseide. Um auszuschließen, dass diese Faktoren der Grund für die bessere Mundhygiene sind und nicht die vegetarische Ernährung an sich, wurde ein Versuch mit dreizehn Probanden durchgeführt. Sie wechselten zu einer vegetarischen Ernährung, behielten aber ihre bisherige Mundpflege-Routine bei. Das Ergebnis war, dass sich ihre Mundgesundheit tatsächlich verbesserte. Eine vegetarische Ernährung führt also im Durchschnitt zu einer besseren Mundgesundheit. Der Grund dafür ist, dass weniger schädliche Bakterien im Mundraum sind, so die Forscher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Post Navigation